Ihr Großhandel für Elektromechanik, passive Bauelemente & mehr!
  • LCD Glass

    OPTOELEKTRONIK BEI BLUME ELEKTRONIK
    Blume Elektronik
    Wilhelm Haßenpflug
    Geschäftsführung
    Nachricht schreiben

    LCD Glass oder TN Technologie – Der zeitlose Klassiker

    Die TN Glaszelle ist der eigentliche Ursprung zur Nutzung der LCD Technologie. Eine TN (Twisted Nematic) Glass Zelle besteht aus mehreren Lagen. Die um 90 Grad gedrehte hauchdünne Schicht aus einer Flüssigkristallmischung befindet sich zwischen zwei mit durchsichtigen Elektroden beschichteten dünnen Glasscheiben. Auf der Außenseite der Glasplatten befindet sich der Polarisationsfilter, der den Blickwinkel beeinflusst. Auf der zweiten Glasseite außen befindet sich entweder ein Reflektor oder ein Transmissiver Reflektor, der dann eingesetzt wird, wenn das Glas mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet ist. Auf den Innenseiten der Gläser befinden sich transparente Elektroden und eine doppelseitige Schicht zur Orientierung der Flüssigkristallmoleküle. Diese TN Glaszellen wurden und werden entweder mit 7 Segmentanzeigen oder kompletten Symbolen versehen. Die ersten Anwendungen waren unter anderem Taschenrechner.

    Die dünne Flüssigkristallschicht bildet das Herzstück der Flüssigkristalldisplays (Liquid Crystal Display, LCD). Diese Schicht steuert den Lichtdurchlass. Ist die Zelle angeschaltet, verhindert das orientierte LCD-Molekül den Lichtdurchlass und wird als schwarzes oder dunkles Zeichen wahrgenommen. Durch farbige Hintergrundbeleuchtungen können verschiedene oder auch wechselnde Farben dargestellt werden.

    Durch konsequente Weiterentwicklungen konnte die Ablesbarkeit wesentlich verbessert werden. Von 30° Ablesewinkel der TN Zelle konnten Technologien wie STN (Super Twisted Nematic) 50°, FSTN (Film compensated Super Twisted Nematic) 70°oder DSTN (Double Super Twisted Nematic) wesentlich dazu beigetragen, dass LCD Glaszellen auch im Automobilbereich sehr erfolgreich eingesetzt werden konnten.

    Die LCD Gläser müssen jetzt noch mit dem Controllerboard verbunden werden. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten: Ein Anschluss über ein Leitgummi (linkes Bild) oder eine Kontaktierung über Pins (rechtes Bild).

    Mit den LCD Gläsern gibt es eine kostengünstige Möglichkeit mit einem niedrigen Investment in kurzer Zeit (10 bis 13 Wochen), um kundenspezifische Lösungen zu schaffen. Nutzen Sie unser Anfrageformular.

    0

    Unsere ProdukteÜbersicht

    Zu den Produkten

    Produktanfrage

      Ja, ich möchte den Blume Elektronik Newsletter bestellen und regelmäßig Informationen erhalten.
      Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir bei der Anmeldung zum Newsletter eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
      schließen

      Download

        schließen