Ihr Großhandel für Elektromechanik, passive Bauelemente & mehr!
  • Jana Müller
    Auszubildende Produktmarketing
    Nachricht schreiben

    Keramikresonatoren – Ideal für zahlreiche elektronische Geräte

    In zahlreichen elektronischen Geräten, die wir täglich benutzen, stecken Keramikresonatoren. Diese gehören zu den frequenzgebenden Bauteilen. Sie bestimmen den Takt oder die Zeitbasis und werden oft wie Quarzoszillatoren eingesetzt. Aufgrund der Robustheit und dem geringeren Kostenfaktor sind Keramikresonatoren eine sehr attraktive Alternative.

    0

    Die Eigenschaften eines Keramikresonators

    Keramikresonatoren werden auch als piezokeramische Resonatoren bezeichnet und gelten als Standardbauteil. Sie bestehen aus einem ferroelektrischen Material, Piezokeramik. Durch den piezoelektrischen Effekt können sie – ähnlich wie Schwingquarze – als frequenzgebende Bauteile zum Einsatz kommen.

    Im Vergleich zu Schwingquarzen beziehungsweise den Quarzoszillatoren verfügen die Keramikresonatoren nicht über dieselbe hohe Frequenzgenauigkeit und -stabilität. Diese liegen minimal bei ±0,2%, bei Quarzoszillatoren hingegen kann die Frequenzstabilität bei minimal ±50ppb (part per billion) liegen. Dafür warten Sie mit kleineren Abmessungen von minimal 2,5mm x 2mm sowie einem geringeren Bedarf an zusätzlichen elektronischen Bauelementen auf. Hinzu kommt die größere mechanische Belastbarkeit. Koppeln Sie zwei oder mehrere Resonatoren, stellen Sie leicht einfache elektrische Filter her.

    Resonatoren in unterschiedlicher Bauweise: Als SMD oder THT-Variante erhältlich

    Resonatoren in unterschiedlicher Bauweise: Als SMD oder THT-Variante erhältlich

    Mit Resonanzfrequenzen von circa 300kHz bis zu circa 70MHz decken die Keramikresonatoren einen sehr großen Arbeitsfrequenzbereich ab.

    Wie bei Quarzoszillatoren sind auch die Resonatoren temperaturabhängig, weisen jedoch höhere Abweichungen auf als die präzisen Schwingquarze. Für den Einbau in die meisten elektronischen Geräte ist dies ausreichend.

    Keramikresonatoren unterliegen der Alterung. Der piezoelektrische Effekt wird mit der Zeit geringer. Daher kommt es zu einer allmählichen Änderung der Resonanzfrequenz. Die Alterung fällt sehr gering aus, jedoch können höhere Temperaturen die Alterung beschleunigen. Die Alterung wird meist im Zeitraum von 10 Jahren betrachtet und liegt meist zwischen 0,3% und 0,1%.

    Resonatoren für Ihren Anwendungsbereich

    Die günstigen Preise und die kompakten Abmessungen machen Keramikresonatoren äußerst beliebt zum Einbau in vielen elektronischen Geräten. Wenn die Frequenzgenauigkeit unkritisch ist, kommen sie beispielsweise als Taktgeneratoren in Mikroprozessorschaltungen, Uhren, Fernsehgeräten, Mobiltelefonen, Haushaltsgeräten, Kopierern, Digitalkameras, Fernsteuerungen, Sprechgeneratoren und Spielzeugen zum Einsatz. Auch als Zwischenfrequenzfilter in Rundfunkempfängern leisten sie sehr gute Dienste.

    Dank neuer Entwicklungen nähert sich der Gütefaktor von Keramikresonatoren dem der frequenzstabileren Quarzoszillatoren an. Dadurch erweitert sich der Anwendungsbereich. Auch in USB-Schnittstellen oder in der Kraftfahrzeug-Elektronik können die sogenannten SMD-Keramikresonatoren integriert werden.

    Frequenzgebende Bauelemente vom Spezialisten

    Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und Expertise in den verschiedenen Bereichen der elektronischen Bauteile. Unser Repertoire an frequenzgebenden Bauteilen ermöglicht den Bau diverser elektronischer Geräte. Benötigen Sie eine äußerst exakte Frequenz, wählen Sie aus den Quarzoszillatoren das passende Modell aus. Möchten Sie Ihren Oszillator komplett individuell zusammenstellen, bieten wir qualitativ hochwertige Schwingquarze an. Bei Fragen kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie ausführlich zu Ihren Optionen für eine optimale Lösung.

    Unsere ProdukteÜbersicht

    Zu den Produkten

    Produktanfrage

      Ja, ich möchte den Blume Elektronik Newsletter bestellen und regelmäßig Informationen erhalten.
      Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir bei der Anmeldung zum Newsletter eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
      schließen

      Download

        schließen